Sonntag, 29. April 2012

Montag, 23. April 2012

Cupcake Heaven


Ich finde das so toll,
das ich bei Cupcake Heaven
einer der Juroren bin.


Habe heute schon das erste Rezept gebacken.

Leider muss noch alles geheim bleiben.
Aber ich kann euch sagen,
das warten lohnt sich!!!


LG


Donnerstag, 19. April 2012

Für die kleine Prinzessin


Honig Knochen


200g zarte Haferflocken
200g Weizen-Vollkornmehl
100g Mehl
2 Eier
2 EL Honig
2 EL Backpulver



Backpulver, Mehl und Haferflocken vermischen.Die Milch erwärmen, den Honig darin auflösen, zur Mehlmasse geben und vermischen. Die Eier zugeben, alles gut verrühren.


Den Teig etwa 1cm stark ausrollen, mit den Knochenförmchen ausstechen. Die Teigknochen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im vorgeheizten Ofen bei 220° Grad 15 Minuten backen.





(Für die kleine Prinzessin)

F

Mittwoch, 18. April 2012

lecker

Zupfkuchen aus Mannheim



Ich dachte immer, es gibt den nur in Thüringen.

Mein Frühstück für den Heimweg,
ins Schwabenländle.







monster brownies

Montster Brownies


(so sieht das Orginal aus)


Zutaten für ca. 16 Stück

Fett und Mehl für die Form
350g Zartbitterschokolade
250g + 90g weiche Butter
8 Eier (Größe M)
350g + 130g Zucker
1 EL Zuckerrübensirup
210g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
Salz
350g Doppelrahmfrischkäse



Eine quadratische Springform. ca. 24x24cm fetten und mit Mehl ausstäuben. Schokolade in Stücke brechen. Mit 250g Butter in heißen Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen. 5 Eier und 350g Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts ca. 10 Minuten dickcremig rühren. Sirup einrühren. Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz mischen. Erst die Schokomischung unter die Eimasse rühren und dann die Mehlmischung unterrühren.

(Das man die Schockolade mit der Butter zusammen schmelzen soll, lese ich gerade erst jetzt. Kein Wunder das der Brwonie nicht so aussieht!! Hab extra Kakaopulver hinzugegeben, damit der Teig dunkel wird.)


Backofen vorheizen auf 175° C Umluft. 90g Butter und 130g Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts ca. 5 Minuten cremig rühren. 3 Eier einzeln unterrühren. Frischkäse Löffelweise unterrühren.


(Ich hab ein Backplech mit Backpapier ausgelegt und dort die Browniemasse verteilt. Finde das besser, gerade auch weil man Brwonie Stücke schneiden muss und ich die Form nicht zerkratzen will.)



Brownieteig in der Form glatt streichen. Firschkäsemasse klecksweise auf den Teig verteilen und leicht unterziehen, sodass eine Marmorierung entsteht.


(Ich hatte meinem Schatz die Aufgabe gegeben,
 Doppelrahmfrischkäse zu besorgen.
Fehler war keine genau Menge anzugeben.
Somit konnte ich nur mit 175g statt 350g Backen.)






Im heißen Backofen 50 bis 60 Minuten backen.
 Aus dem Backofen nehmen und ca 10 Minuten abkühlen lassen.
 Aus der Springform lösen und auskühlen lassen.




(Der Teig ist aber zum Glück gut aufgegangen
 und sehr feucht, wie es für einen Brwonie auch üblich ist)





(Und so sieht mein "Monster Brwonie" aus.
Nicht ganz so Monster mäßig wie gedacht,
aber sehr lecker.)



Montag, 16. April 2012

Liebe auf den Ersten Blick!

Ich hab mich verliebt


Schatz, ich will eine KitchenAid.

:)




made by oma

Rotwein Kuchen



Ich dachte immer der wer nicht so toll.
 Dann hab ich probiert

Mega lecker.


:)

Frankfurter Kranz

Frankfurter Kranz


Von der Tante gebacken
und soooooo lecker.


Donnerstag, 12. April 2012

Facebook

Hallöchen,

du willst mehr über mein Back Leben erfahren??
Ich habe eine Seite passend zu meinem Blog in Facebook erstellt.

Ich würde mich freuen, wenn er dir Gefällt.


Link:
http://www.facebook.com/SchatzWieWarDeinTag?ref=tn_tnmn


LG
ich

schoko cookies

Schoko Cookies


100g Butter
1 Ei
100g Zucker
100g Mehl
30g Kakaopulver
1/2 Vanille Aroma
2 Esslöffel Wasser
1 prise Salz
100g dunkle Schokolade





Die Schokolade in kleine Stücke schneiden.
Den Backofen auf 175° C vorheizen.

Die Butter mit dem Ei, dem Vanillearoma und dem Zucker in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer cremig rühren.

Das Mehl, das Kakaopulver und etwas Wasser hinzugeben und mit den Kenthaken des Handmixers gut verrühren. Die prise Salz hinzufügen.

Zuletzt die Schokostückchen dazugeben.



Ein Backblech mit Backpapier auslege. Den Teig mit zwei Teelöffeln klecksförmig drauf geben.
Beim Backen gehen die Cookies noch etwas in die Breite.




Das Blech in den Vorgeheizten Ofen schieben für ca. 10 min.
Die Cookies sind dann noch sehr weich, aber während des Abkühlen werden sie noch etwas fester.



Guten Appetit.



Montag, 9. April 2012

Schatz, ich bin mal in der Küche +e


Wie man sieht, muss ich noch sehr viel üben....

:)

Frohe Ostern

Frohe Ostern

Leider sind meine tollen Ausstecher noch nicht gekommen,
schade eigentlich.
Somit müssen die Ausstecher bis nächstes Jahr warten.


Außer natürlich,
ich hab das Bedürfnis
am Mittwoch noch mal zu backen.

:)

Kekse der erste Versuch

Kekese
(Ausstecherle)

500g Mehl
250g Magarine
250g Zucker
1 Pkt. Backpulver
4 Pkt. Vanillezucker
2 Eier
1 prise Salz




Das mit Backpulver gemischte Mehl auf die Arbeitsfläche geben.
 Zucker und Vanillezucker darüber streuen.
 Eine Mulde machen.
In diese die Eier geben.
 Die Magerine in Flocken dazugeben.

Die Prise Salz nicht vergessen!
Alles zu einem Teig verkenen.
Ca. 3mm dick ausrollen und Plätzchen ausstechen.


Dann 20 min bei 180°C Umluft backen.


Wenn die Kekese abgekühlt sind, kann man sie
nach herzens Lust bemalen, dekorieren.





Freitag, 6. April 2012

Zupfkuchen-Cupcakes

Zupfkuchen-Cupcakes
    mit Quark


Für 12 Stück
100g Butter
100g Zucker
2 EL Kakaouplver
150g Mehl
1 TL Backpulver

2 Eier
100g Zucker
100g zerlassene Butter
200g Magerquark
1/2 P. Vanillepuddinguplver
Papierförmchen für das Blech.


-------------------------------------------------------------------------------------


Den Backofen auf 175°C (150°C Umluft) vorheizen.
Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Aus den ersten 5 Zutaten einen Mürbeteig kneten. 2/3 des Teiges gleichmäßig auf die Förmchen verteilen und am Boden fest ausdrücken. Das andere Drittel beiseitestellen.



Die Eier schaumig schlagen, Zucker und Butter dazugeben, zuletzt Magerquark und Vanillepuddingpulver unterrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Die Quarkmasse gleichmäßig auf die Förmchen verteilen.



Den restlichen Mürbeteig in Stücke zupfen und auf der Quarkmasse verteilen. Auf der mittleren Einschubleiste etwas 25 Minuten backen, danach auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.






Sehen die nicht lecker aus??

Also das Rezept ist super einfach,
 schnell umgesetzt
und super lecker.




Donnerstag, 5. April 2012

Streusel


 Zucker Schrift Alarm











Streusel Alarm







Und was fehlt???? Die tollen Ausstecher!


Mittwoch, 4. April 2012

Ostern kann kommen!!!

Heute noch mal arbeiten und morgen Frei,
dann kann gebackt werden.

Neuer Blog


Nach langem Hin und Her,
 hab ich nun beschlossen
 das es einen neuen Blog gibt,
 ausschließlich übers Backen.